FANDOM


Eine Privatsammlung der besonderen Art befindet sich in einem Zerbster Wohnhaus. Günter Röhrs organisierte als Mitglied der betrieblichen freiwilligen Feuerwehr der Werkzeugmaschinenfabrik Zerbst unter Mithilfe einiger Kameraden 1986 eine Ausstellung zum 40-jährigen Jubiläum. Es kamen ca. 400 feuerwehrbezogene Ausstellungstücke zusammen. Die Ausstellungstücke befanden sich nach dem Jubiläum in Schönebeck und kamen im Jahr 1989 wieder nach Zerbst.

Günter Röhrs baut den Boden seines Wohnhauses aus und vergrößert seine Sammlung erheblich. Gegenwärtig sind über 1200 Exponate zu sehen. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich u. a. auch 2 Handdruckspritzen (Baujahr 1875 und 1903), eine TS 4 der Fa. Fischer (Baujahr 1926) und 1 TSA mit TS 8 der Fa. Koebe (Baujahr 1932). Im Zeitraum von 1994 bis Mitte 1998 waren 482 Feuerwehrinteressierte Personen zu Gast auf dem Museumsboden.


Kontaktadresse:

Günter Röhrs
Käsperstraße 28
39261 Zerbst
Telefon: (03923) 6 28 47

www.rotes-museum-zerbst.de


Zurück auf Feuerwehr-Geschichte