Fandom

Feuerwehr-Geschichte

Knoblauch, Johann Christian Friedrich

97Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
FriedrichKnoblauch.jpg
Knoblauch, Johann Christian Friedrich geb. 23.09.1805 Magdeburg, gest. 31.12.1879, in Magdeburg Tuchhändler, 1838 wurde Knoblauch in das Direktorium der Wasser-Assekuranz- Compagnie und in das Collegium der Ältesten der Kaufmannschaft (spätere Industrie- und Handelskammer) gewählt. Zusammen mit zwei anderen Magdeburger Kaufleuten wurde Knoblauch im selben Jahr in eine Kommission zur Entwicklung eines Versicherungsunternehmens zur Deckung von industriellen Risiken gewählt. 1840 musste er sich jedoch aus den Vorbereitungsarbeiten zurückziehen, da sich in seinem Unternehmen Schwierigkeiten eingestellt hatten. Am 02.09.1844 wählte die Generalversammlung Knoblauch zum „Generalagenten“. Er erarbeitete die Prämientarife, entwarf die Versicherungspolicen und war entschlossen dem jungen Unternehmen die dringend notwendige breite Basis zu geben. Entsprechend der „revidierten Statute“ wurde Knoblauch Generalbevollmächtigter und mit weitreichenden Rechten und Pflichten ausgestattet. 1852 erschien in Magdeburg die Broschüre: „Der Versicherungsverein. Ein Wort zur Beherzigung für alle Deutschen Versicherungsgesellschaften“ Grundgedanke dieser Broschüre war der Zusammenschluss aller in Deutschland bestehenden Versicherungsgesellschaften, öffentlich-rechtliche und private Aktiengesellschaften und Gegenseitigkeitsverbände in einen großen Verband, der die gemeinsamen Interessen wahren sollte. In den 1850er Jahren war Knoblauch bestrebt die Geschäftsgebiete inner- und außerhalb Deutschlands weiter auszubreiten sowie die Wirtschaft zu ganzen Versicherungsgruppen zusammenzufassen. Bahnbrechend waren die Bemühungen zur Versicherung der Rübenzuckerfabrikanten und der Mühlenbesitzer. Mit Bestätigung der königlichen Regierung vom 23.08.1859 wurde aus dem Generalbevollmächtigten ein Generaldirektor. Damit oblagen ihm die Ausführung der Beschlüsse des Verwaltungsrates, die Vertretung der Gesellschaft nach außen sowie die administrative Geschäftsführung der Gesellschaft.

Zum 01.01.1871 legte Knoblauch sein Amt als Generaldirektor nieder. Durch die Generalversammlung wurde er jedoch zum kontrollierenden Mitglied des Verwaltungsrates gewählt. Knoblauchs Tätigkeit im Verwaltungsrat war nur von kurzer Dauer, weil der Verwaltungsrat ihm nach Ausscheiden von Generaldirektor Lange am 11.11.1872, das Amt des Generaldirektor wieder auftrug. Schwerpunkte seiner Arbeit waren nun die Aufnahme des Geschäfts mit England, die Gründung einer neuen Tochtergesellschaft zum Betrieb der transatlantischen Versicherung und die Errichtung landwirtschaftlicher Versicherungsverbände. Knoblauch konnte diese Schwerpunkte noch umsetzen und verstarb am 31.12.1879.

[1]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki